Auf Barlexikon.de finden Sie alles rund um die Bar. Erfahren Sie Grundlegendes von Getränken und lernen Sie, wie Sie sich als Bartender verhalten sollten.
Juli 22

Die Mast – Jägermeister AG produziert und vertreibt
die weltweit größte Kräuterspirituose: Jägermeister.
1878 gründete Wilhelm Mast das Unternehmen als Weingroßhandlung
und Essigfabrik in Wolfenbüttel. 1934 entwickelte Curt
Mast, der Sohn von W. Mast, das Rezept für den Kräuterlikör
Jägermeister und führte das Produkt 1935 in den
Markt ein. Gleichzeitig ließ er den Namen „Jägermeister“,
das Etikett und den Hubertushirschkopf als Warenzeichen schützen.
Das Unternehmen wurde 1947 in die W. Mast GmbH umgewandelt,
1970 in die W. Mast Kommanditgesellschaft und erhielt 1987
seine heutige Form als Mast – Jägermeister AG.
Das Unternehmen ist fest in der niedersächsischen Region
Wolfenbüttel verwurzelt, wo es an zwei Standorten produziert.
Außerdem wird Jägermeister seit 1996 auch im sächsischen
Kamenz in einer der modernsten Anlagen Europas abgefüllt.
Seit 1998 führt Dr. Hasso Kaempfe die Jägermeister
AG mit knapp 500 Mitarbeitern. Mehr als die Hälfte des
Gesamtabsatzes (im Geschäftsjahr 2002: 41,2 Mio. 0,7-l-Flaschen)
wird durch den Export in über 50 Länder weltweit
getragen.

Jägermeister weltweit

1970 startete Jägermeister den systematischen Aufbau
des Exports: Die ersten Schritte erfolgten in den Benelux-Staaten,
in Dänemark, in den USA und in Italien. 1991 nahm Jägermeister
den Export nach Mittel- und Osteuropa mit ersten Aktivitäten
in der damaligen CSSR auf. In Australien führte Jägermeister
seinen Kräuterlikör 1994 ein, zwei Jahre später
in Süd-Ost-Asien. 2000 begann die erste Überseeproduktion
in Brasilien. Heute sind die wichtigsten ausländischen
Absatzregionen die USA, Italien, die Benelux-Staaten, Skandinavien
und Mittel- und Osteuropa. In der international maßgeblichen
Impact International Rangliste der Top 100 Premiumspirituosen
steht Jägermeister mittlerweile auf Rang 22 (2001: Rang
24).

Neue Kommunikationsstrategie

Im August 1999 richtete Jägermeister seine Kommunikationsstrategie
neu aus. Mit der klassischen Kommunikation, dem Eventmarketing,
Promotionaktionen mit den Jägerettes, Handelsaktionen
des Vertriebsmarketing und der damals neu eingeführten
Infotainment-Homepage jaegermeister.de wurden fünf Kommunikationssäulen
geschaffen. Ziel war die behutsame, aber konsequente Markenverjüngung.
2001 kam das Musikförderprogramm Jägermeister Band
Support hinzu. In 2002 wurde das Kommunikationskonzept nochmal
leicht nachjustiert: Der neue Claim ACHTUNG WILD! steht für
Kantigkeit, Wildheit und Selbstbewusstsein – die Markenattribute
von Jägermeister.

Mit freundlicher Genehmigung derJaegermeisterAG